Samstag, 18. August 2012

Hallo! Heute bin ich zu faul Fotos online zu stellen. Wir haben heute einen ganz gemütlichen Tag gehabt. Erst haben wir lang geschlafen und gemütlich gefrühstückt. Dieses ist für mich immer besonders lecker und für Chrissi immer besonders einseitig. Es gibt Gurken, Tomaten, Weißkäse, Oliven, Weißbrot, Marmelade (das ist alle für mich gut) und Nutella. So ein Glück sonst wäre er verhungert. Nach dem Frühstück haben wir ewig im Zimmer rumgehangen und gelesen und geduscht und waren einfach faul. Gegen Mittag sind wir los die Hagia Sophia zu besichtigen. Etwas "Pflichtprogramm" war noch nötig! Da es dort immer sehr voll ist und früh hingehen für uns keine Alternative war dachten wir uns, dass Mittag rum bestimmt am "wenigsten" dort los sei. Naja, sagen wir mal, man musste nur kurz anstehen. Im Topkapi Palast war es bei der Schmucksammlung so voll, dass wir mindestens drei Stunden hätten anstehen müssen und das in der größten Hitze. Nach dem wir die beeindruckenden Mosaike der Hagia Sophia bewundern konnten gingen wir entlang der Straßenbahnschienen in Richtung großer Basar. Ich hatte Lust auf Mäcci, weil immer nur Döner, Pommes und Co wollte ich auch nicht mehr und die Luxusrestaurants mit anderen Speisen sind uns zu teuer. Dort schrieben wir ein paar wenige Postkarten und besuchten anschließend noch die sehr beeindruckende Blaue Moschee. Dort hat es uns sehr gut gefallen, besonders auch weil sie keinen horrenden Eintritt kostet wie Topkapi und Hagia Sophia (je 12 Euro pro Kopf plus 7 Euro für den Harem). Da sie eine Moschee ist, die in Benutzung ist, im Gegensatz zur Hagia Sophia, die seit Anfang des 20. Jhd. ein Museum ist, mussten wir nach einiger Zeit die Moschee wieder verlassen, da die Gläubigen zum Gebet gerufen wurden. Anschließend gingen wir an der Promenade spazieren und genossen den milden Abend. Heute ist der letzte Tag des Ramazan und überall sind die Vorbereitungen für das Zuckerfest im Gange. Wir sind schon sehr gespannt wie das morgen so aussieht in der Stadt und ob wir Veränderungen bemerken. Jetzt gehen wir schlafen, da wir morgen nochmals zu den Prinzeninseln raus wollen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten